Spiegel launcht kostenpflichtiges Recherche-Portal

Freitag, 23. Mai 2008

Der Spiegel-Verlag baut das Thema Paid Content im Netz aus: Ab sofort ist das kostenpflichtige Rechercheportal Spiegel Corporate online, das sich an professionelle Nutzer wendet. Dazu zählen Behörden, Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Bibliotheken und Journalisten. Zugegriffen werden kann auf sämtliche Artikel des Nachrichtenmagazins seit Gründung im Jahr 1947, abgesehen von der jeweils aktuellen Ausgabe. Hinzu kommen die Inhalte von Spiegel Online, "Kulturspiegel", "Uni Spiegel" "Spiegel Special", "Manager Magazin", "Manager Magazin Online" und das Spiegel-Länderlexikon. Es gibt verschiedene Pakete: Das billigste kostet für 50 Artikel pro Monat 80 Euro. Die Flatrate für eine unbegrenzte Anzahl von Artikeln kostet 1.250 Euro monatlich. se





Meist gelesen
stats