Spiegel-Verlag erhöht den Gewinn

Montag, 19. April 2004

Der Spiegel-Verlag hat trotz der allgemein schwachen Anzeigenkonjunktur seinen Ertrag im vergangenen Jahr deutlich gesteigert. "Wir haben das Ergebnis 2003 mehr als verdoppelt und sind stolz auf eine zweistellige Umsatzrendite", sagte Geschäftsführer Karl Dietrich Seikel der Nachrichtenagenturt dpa. Auch für dieses Jahr geht Seikel von einer zweistelligen Rendite aus. Die Erlöse der Spiegel-Gruppe stiegen 2003 um 2,8 Prozent auf 312 Millionen Euro. he
Meist gelesen
stats