Spiegel-Verlag druckt zur Premiere 200.000 "Eines Tages"-Hefte

Donnerstag, 04. September 2008
Cover der ersten Ausgabe von "einestages"
Cover der ersten Ausgabe von "einestages"

So sieht sie also aus, die erste Printausgabe zu "Eines Tages", dem Zeitgeschichte-Portal auf Spiegel Online: Mit 132 Seiten liegt das Heft (Copypreis: 4,80 Euro) ab 9. September in einer Druckauflage von 200.000 Exemplaren am Kiosk. Die Titelgeschichten drehen sich um das "Lebensgefühl der achtziger Jahre", es folgen eine Auswahl der besten Geschichten und Bilder des Portals sowie zahlreiche Beiträge, die speziell fürs Heft geschrieben wurden - auch von Prominenten. "Eines Tages" erscheint zunächst als einmalige Ausgabe; Anfang Oktober wollen Redaktion und der Verlag mit seinem neuen Geschäftsführer Ove Saffe entscheiden, ob und wie es mit dem Heft weitergeht. Vor knapp einem Jahr ging das Web-Portal an den Start, inzwischen lesen dort täglich Hunderttausende die Zeitzeugenberichte. Ziel von "Eines Tages" ist es, "allmählich ein kollektives Gedächtnis unserer Gesellschaft zu schaffen", so der Verlag. Auch im Heft liegt der Schwerpunkt auf der jüngeren Zeitgeschichte und auf Popkultur. rp

Meist gelesen
stats