Spiegel Verlag bringt deutsche Ausgabe von "New Scientist" heraus

Freitag, 08. Juni 2012
Das Wissenschaftsmagazin erscheint wöchentlich
Das Wissenschaftsmagazin erscheint wöchentlich

Der Spiegel Verlag baut sein Portfolio aus und bringt eine deutschsprachige Ausgabe des britischen Wissenschaftsmagazins "New Scientist" auf den Markt. Das wöchentliche Magazin wird von einer 20-köpfigen Redaktion produziert. "New Scientist" wird ab Ende des Jahres im neu gegründeten Verlag New Scientist Deutschland erscheinen, einer 100-prozentigen Tochter des Spiegel Verlags. Lizenzgeber ist der britische Verlag Reed Business Information, eine Tochter des Medienkonzerns Reed Elsevier. Das populärwissenschaftliche Magazin berichtet über aktuelle Entwicklungen und Trends in Wissenschaft und Technik. In Großbritannien erscheint "New Scientist" bereits seit 1956. Die verkaufte Auflage auf der Insel liegt aktuell bei durchschnittlich 137.600 Exemplaren.

"Unser neuer Titel steht für qualitativ anspruchsvollen Journalismus und passt daher exzellent in das Portfolio unseres Hauses", sagt Michael Plasse, Verlagsleiter des Manager Magazin Verlags und neben Ove Saffe Geschäftsführer der neuen Unternehmenstochter: "Wie die britische Ausgabe wird auch der deutsche 'New Scientist' einen ganz eigenen Blick auf aktuelle Entwicklungen in Wissenschaft und Technik werfen und sich nicht zuletzt in Folge der wöchentlichen Erscheinungsweise deutlich von anderen Wissenschaftsmagazinen unterscheiden."

Produziert wird das Magazin von einer 20-köpfigen Redaktion unter der Leitung von Chefredakteur Lothar Kuhn, bislang stellvertretender Chefredakteur des "Harvard Business Manager". Vermarktet wird "New Scientist" vom Spiegel-Vermarkter Spiegel QC. Neben klassischen Produktanzeigen wird es auch einen Stellenmarkt geben. Die deutsche Ausgabe von "New Scientist" wird ab Ende des Jahres zum Preis von 4,50 Euro am Kiosk liegen. Zur geplanten Druckauflage macht der Verlag keine Angaben. dh
Meist gelesen
stats