Spiegel-Gruppe gründet Spiegelnet AG

Montag, 04. September 2000

In Spiegelnet bündelt die Gruppe ihre Internetaktivitäten. Die Aktiengesellschaft vereint als Holding die Gesellschaften Spiegel Online, Manager-Magazin Online, Quality Channel und die neue Portal 1 Internet. Portal 1 entwickelt derzeit unter gleichem Arbeitstitel ein Portal, das sich laut Spiegel "durch die Aufbereitung journalistischer Inhalte verschiedener Kooperationspartner, durch qualifizierten Nutzwert und eigene Inhalte" auszeichnen soll. Damit erweitert die Spiegel-Gruppe ihr bisheriges Vermarktungsspektrum deutlich. Geschäftsführerin der GmbH wird Pia Stein. Bei Spiegelnet sind die Positionen wie folgt verteilt: CEO ist Werner E. Klatten, beim Spiegel-Verlag Leiter Märkte und Erlöse. Hans-Dieter Degler zeichnet im Vorstand für die Inhalte und die Projektentwicklung verantwortlich. Degler ist Chefredakteur von A+I New Media. Im Aufsichtsrat von Spiegelnet sitzen Spiegel-Herausgeber Rudolf Augstein, Karl Dietrich Seikel, Geschäftsführer des Spiegel-Verlags, und der Rechtsanwalt Christian von Lenthe. Alleiniger Aktionär der Holding ist zunächst der Spiegel-Verlag. Dies soll sich jedoch nach einer Kapitalerhöhung bereits in Kürze ändern. Dann halten der Spiegel-Verlag 86 Prozent, die Manager-Magazin Verlagsgesellschaft 7 Prozent, die Stillen Gesellschafter der Spiegel-Mitarbeiter KG 2,4 Prozent, Rudolf Augstein 1,2 Prozent und Gruner + Jahr 1,2 Prozent. Der Rest von 2,2 Prozent entfällt auf den Vorstand und Führungskräfte. "Spiegelnet wird die Eigen- und Fremdvermarktung sowie die Rechteverwertung forcieren und weitere Angebote aufbauen", kündigt Klatten an. Über einen Börsengang sei noch nicht entschieden. Das Ergebnis der Onlineaktivitäten der Spiegel-Gruppe ist in diesem Halbjahr mit 1,3 Millionen Mark erstmals positiv.
Meist gelesen
stats