Spiegel: "Eines Tages"-Magazin erscheint am 9. September

Freitag, 22. August 2008
Bald gibts den Print-Ableger der Zeitgeschichte-Community am Kiosk
Bald gibts den Print-Ableger der Zeitgeschichte-Community am Kiosk

Am 9. September ist es soweit: Dann bringt der Spiegel-Verlag "Eines Tages", den Print-Ableger seiner gleichnamigen Zeitgeschichte-Community bei Spiegel Online, zum Copypreis von 4,80 Euro auf den Markt. Dies bestätigte eine "Spiegel"-Sprecherin auf Anfrage. HORIZONT.net hatte bereits im Juni über das Projekt berichtet. Nach Informationen aus Händlerkreisen dreht sich das Titelthema ("Geile Zeit") dieser ersten Ausgabe, die offenbar als zunächst einmaliger Markttest fungiert, um die 80er-Jahre. Dass der Verlag das erste Heft noch nicht als endgültige Markteinführung deklariert und ein regelmäßiges Erscheinen festlegt, ist verständlich, denn diese Entscheidung kann zur Zeit niemand treffen: Der bisherige Geschäftsführer Mario Frank ist de facto nicht mehr an Bord - und sein Nachfolger Ove Saffe noch nicht. Saffe tritt spätestens im Januar beim "Spiegel" an, wahrscheinlich jedoch bereits im Herbst.

Das "Eines Tages"-Heft gilt als Entwicklung des "Spiegel"-Chefredakteurs Mathias Müller von Blumencron, der bis Ende vergangenen Jahres Chefredakteur von Spiegel Online war. Bisher hat Spiegel Online lediglich Buchprojekte aus seinem Internetangebot heraus entwickelt, etwa Bastian Sicks Reihe "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod", Achim Achilles' Jogging-Ratgeber ("Achilles' Verse") und Christian Stöckers "Gebrauchsanweisung für die digitale Wunderwelt" Second Life.
Meist gelesen
stats