Spekulationen um 9Live: Wird der Sender 2011 eingestellt?

Mittwoch, 15. Dezember 2010
Vom Shootingsstar unter den TV-Sendern zum Sorgenkind: 9Live
Vom Shootingsstar unter den TV-Sendern zum Sorgenkind: 9Live

Die Tage des Call-In-Senders 9Live könnten bald gezählt sein. Die Umsätze bei dem einst hochprofitablen Gewinnspielsender sinken, zum Ende des Jahres wird die analoge Verbreitung über Satellit eingestellt. Nach Informationen des Mediendienstes DWDL.de hat Geschäftsführer Ralf Bartoleit nur noch bis zum Frühjahr 2011 Zeit, um eine neue Perspektive für den angeschlagenen Sender zu finden. Sollte dies nicht gelingen, wovon man in Unterföhring offenbar ausgeht, könnten bei 9Live bereits im kommenden Jahr die Lichter ausgehen. Von einer Einstellung des Gewinnspielsenders würde Sixx profitieren: Der Frauensender könnte dann den analogen Kabelplatz von 9Live übernehmen. Bei Pro Sieben Sat 1 setzt man große Hoffnungen in den jüngsten Sproß der Senderfamilie: Ab 2011 wird Sixx, im vergangenen Jahr als reiner Digitalsender gestartet, auch analog über Satellit verbreitet. Das erhöht die technische Reichweite deutlich und verbessert damit auch die Vermarktbarkeit des Senders.

Die Gedankenspiele ergeben durchaus Sinn: 9Live hat sich in den vergangenen Jahren zum Sorgenkind von Pro Sieben Sat 1 entwickelt. Während das Geschäftsmodell des Call-In-Senders beim Start vor zehn Jahren noch als Revolution gefeiert wurde und Call-In-Shows bei allen Privatsendern wie Pilze aus dem Boden schossen, ist das Geschäft durch die strengen Gewinnspielregeln der Landesmedienanstalten mittlerweile mühsam geworden. Die Umsätze sinken. 9Live hat in den vergangenen Jahren vor allem durch Gerichtsprozesse und andauernden Ärger mit den Medienhütern von sich Reden gemacht. 9Live gehört auch nicht zu Pro Sieben Sat 1 TV Deutschland, wo der Konzern seine TV-Sender gebündelt hat, sondern zählt zum Bereich Diversifikation. 

Update: Pro Sieben Sat 1 hat die Spekulationen über eine mögliche Einstellung von 9Live mittlerweile dementiert. Man stehe voll hinter dem Sender: "Presse-Spekulationen über eine Einstellung von 9Live entbehren jeder Grundlage", lässt Christoph Bellmer, der für 9Live zuständige Head of New TV der Pro Sieben Sat 1 Group mitteilen: "9Live wird 2010 ein sehr gutes Ergebnis erzielen und ist auch für 2011 bestens aufgestellt." 

"Es ist in den vergangenen beiden Jahren gelungen, den Sender mit neuen Geschäftsmodellen breiter aufzustellen und unabhängiger von Call-Erlösen zu machen", versichert 9Live-Geschäftsführer Ralf Bartoleit. Mit 50-Cent-Gaming-Modelle für Casino oder Poker habe man neue Spiele etabliert, neue Shows zum Thema Wetten sollen folgen. Zudem sei man für eine mögliche Liberalisierung des Glücksspielmarktes in Deutschland "hervorragend" aufgestellt. Bartoleit: "Wenn es in diesem Markt demnächst zu neuen Chancen kommt, werden wir zu den Ersten gehören, die davon profitieren." Ob die Öffnung des Glücksspielmarktes in Deutschland für 9Live noch rechtzeitig kommt, wird sich in den kommenden Monaten zeigen. dh
Meist gelesen
stats