Specific Media vermarktet Myspace selbst

Montag, 02. Januar 2012
Im Oktober kam Myspace.de auf 8,7 Millionen Visits
Im Oktober kam Myspace.de auf 8,7 Millionen Visits

Es war zu erwarten, jetzt ist es offiziell: Specific Media übernimmt die Vermarktung von Myspace in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Das Werbenetzwerk hatte im vergangenen Juni das soziale Netzwerk von Rupert Murdochs News Corp. für den Schnäppchenpreis von 35 Millionen US-Dollar gekauft.
Mit der Übernahme der Vermarktung hat Specific Media auch neue Werbeformate für Anzeigenkunden geschaffen: Neben den üblichen Bannern können Werbungtreibende auch individuelle Branded-Entertainment-Formate produzieren lassen. Dieser Schritt passt zur neuen strategischen Ausrichtung weg vom Ad Network in Richtung Medienhaus - mit Myspace als Leuchtturm.

Damit das gelingt, hat Specific Media jedoch noch viel Arbeit vor sich. Myspace Deutschland musste in den vergangenen Monaten deutlich Federn lassen: Im Januar 2011 erreichte das Netzwerk laut IVW Online noch 19,9 Millionen Visits, im Oktober waren es nur noch 8,7 Millionen. Mit einem groß angelegtem Relaunch und einer stärkeren Ausrichtung auf das Thema Musikwill Specific Media den Nutzerschwund jedoch aufhalten. "Myspace ist nach wie vor eine attraktive Seite für Advertiser und Konsumenten, die wir Schritt für Schritt wieder zu dem machen werden, was sie einmal war: eine Plattform, auf der Künstler ihre Musik präsentieren und Fans Musik entdecken können", sagt Steffen Hopf, Country Manager von Specific Media Deutschland.

Zuletzt lag die Vermarktung von Myspace bei den VZ-Netzwerken und IQ Digital Media Marketing. Gemeinsam mit StudiVZ, SchülerVZ und FreundeVZ (früher: MeinVZ) wollte der Vermarkter im April 2011 das "reichweitenstärkste Jugendnetzwerk in Deutschland" aufbauen. Dieser Plan ist spätestens jetzt hinfällig - auch wegen der schnell sinkenden Reichweiten, die die VZ-Netzwerke zuletzt verzeichnen mussten.

Während die VZ-Gruppe im Januar 2010 noch 334 Millionen Visits erreichte, waren es im November laut IVW Online nur noch 84 Millionen. Mittlerweile wird sogar immer stärker über das Ende der Netzwerke spekuliert - die Website Wannstirbtstudivz.com gibt der Website noch zehn Wochen und drei Tage. sw
Meist gelesen
stats