Special: Der TV-Wirkungstag in Frankfurt

Dienstag, 05. Mai 2009
-
-

„Sehen, was Sache ist": Über die Zukunft des Fernsehens als Hauptbestandteil des täglichen Medienmix debattieren am 5. Mai hochkarätige Branchenvertreter beim 6. TV-Wirkungstag im Frankfurter Congress Center. Den Branchentreff, zu dem rund 1000 Gäste erwartet werden, organisieren die großen TV-Vermarkter IP Deutschland, Seven-One Media, ARD-Werbung Sales & Services sowie das ZDF Werbfernsehen. Erstmals mit dabei sind El Cartel Media, Viacom Brand Solutions und Discovery Networks und Tele 5. HORIZONT.NET ist mit einem Redaktionsteam vorort und präsentiert an dieser Stelle fortlaufend alle wichtigen News von der Veranstaltung.

Adtrend-Sonderstudie "Navigator 03": TV wirkt auch als Begleitmedium

TV-Spots wirken auch dann, wenn der Fernseher nur als Begleitmedium eingeschaltet wird.  Zu diesem Ergebnis kommt Seven One Media in der Adtrend-Sonderstudie "Navigator 03" zur impliziten Werbewirkung von Fernsehen, die der Vermarkter im Rahmen des TV-Wirkungstages in Frankfurt präsentiert. weiterlesen

TV-Forscher Gerald Neumüller: "Fernsehen hat nichts mit Hypnose zu tun"

Gerald Neumüller
Gerald Neumüller
SevenOne Media hat in einer tiefenpsychologischen Untersuchung, der Adtrend-Sonderstudie "Navigator 03", versucht, die implizite Wirkungsweise von  TV genauer zu bestimmen. Im Interview mnit HORIZONT.NET äußert sich Gerald Neumüller, Deputy Director Research bei SevenOne Media, zu neuen Ansätzen in der TV-Wirkungsforschung und zur Frage, warum TV auch als Begleitmedium wirkt. Zum Interview 

Multisensorische Inszenierung sorgt für Involvement

Wolfgang Ullrich von der Universität Karlsruhe skizzierte auf dem TV-Wirkungstag 2009 in Frankfurt am Main eine "Welt ganz ohne Werbung". Kern dieser Vision ist Produktkommunikation, die Ohren, Augen und Nase der Konsumenten gekonnt anspricht und dadurch zum kommunikativen Selbstläufer wird. weiterlesen



Stephan Grünewald
Stephan Grünewald

Internet übernimmt soziale Funktionen

Das Internet könnte soziale Funktionen übernehmen, die derzeit noch vom Fernsehen erfüllt werden. Zu dieser Erkenntnis kommt Stephan Grünewald, Geschäftsführer der Medienforscher von Rheingold in Köln. "Es gibt einige Gefährdungspunkte für das Fernsehen", sagt er auf dem 6. TV-Wirkungstag in Frankfurt vor rund 1000 Zuhörern. weiterlesen

Neurophysiologe erwartet "massiven Erkenntnisschub"

Das Gehirn als System von Netzwerken, von denen jedes einzelne Kaufentscheidungen beeinflusst - René Weber von der Universität Santa Barbara in Kalifornien zeigte in seinem Vortrag die Perspektiven aktueller neurophysiologischer Forschung. "Medienforscher erwarten von uns klare Ergebnisse, am besten eine Art Button, den man mit Werbung aktivieren kann", so Weber. Aber: "Einfache Antworten gibt es nicht, wenn es um das Gehirn geht". weiterlesen

Sofagespräch mit Detlev Buck: "Werbung ist für mich ein Spiel."

Das angekündigte Sofagespräch auf dem Frankfurter TV-Wirkungstags machte seinem Namen alle Ehre. Promi-Gast Detlev Buck fläzte sich nonchalant neben Moderator Wolfram Kons auf die Coach und blinzelte verschmitzt ins Publikum. Und auch Mediaplaner, Agenturbosse und TV-Experten rutschten auf ihren Stühlen in eine bequeme Pose, um die gemütliche Stunde mit Buck zu genießen. weiterlesen
Meist gelesen
stats