Sozialfahnderin Helena Fürst wechselt für RTL die Seiten

Freitag, 13. Mai 2011
Ein Anzeigenmotiv zur neuen Doku-Soap.
Ein Anzeigenmotiv zur neuen Doku-Soap.

Früher nahm Helena Fürst in der Doku-Soap "Gnadenlos gerecht - Sozialfahnder ermitteln" Hartz-IV-Bezieher für Sat 1 unter die Lupe. Das war einmal. Jetzt hilft die studierte Betriebswirtin bei RTL den Arbeitslosengeld-Empfängern in "Helena Fürst - Anwältin der Armen" dabei, ihre Interessen gegenüber Behörden durchzusetzen. Auf RTL.de sieht man darin keinen Widerspruch, vielmehr einen Vorteil: Fürst wisse genau, wie das in Behörden abläuft. Dieses Wissen kommt jetzt den Hilfesuchenden zu Gute. Das Format startet am 25. Mai und wird danach acht Wochen lang mittwochs um 21:15 Uhr laufen. Der Mittwochabend ist bei RTL schon länger Doku-Soap-Abend. Um 20:15 Uhr werden nach dem Ende der Tanzshow "Let's dance" neue Folgen des "Nachbarschaftsstreits" gezeigt: Franz Obst soll Streit zwischen zwei Parteien auf unterschiedlichen Seiten des Gartenzauns schlichten. Auf den beiden Sendeplätzen kennt man auch schon Super-Nanny Katja Saalfrank und Schuldnerberater Peter Zwegat.

"Helena Fürst - Anwältin der Armen" wurde bereits im November 2010 mit einer Pilotfolge getestet. Auch beim RTL-Mittagsmagazin "Punkt 12" hat sie mehrmals in kurzen und losen Folgen Fälle übernommen. hor
Meist gelesen
stats