Sony kauft zum IFA-Start sämtliche Werbeplätze auf N-TV

Donnerstag, 09. August 2001

Wenn am 25. August in Berlin die Internationale Funkausstellung beginnt, sendet der Elektronikhersteller Sony 17-mal live vom Messegelände und dem Sony-Center am Potsdamer Platz – und zwar auf dem Nachrichtenkanal N-TV. Drei Minuten vor jeder vollen Stunde werden kurze Infomercials ausgestrahlt. Auch alle 46 Werbeinseln mit einer durchschnittlichen Länge von drei Minuten stehen dem Elektronikriesen zur Verfügung. Darüber hinaus will Sony zwei zehnminütige Werbesendungen im laufenden Programm ausstrahlen.

Damit hat Sony sämtliche Werbeplätze gekauft, die der Sender an diesem Tag zu vergeben hat, ihm stehen rund 200 Minuten Werbezeit zur Verfügung. Die Aktion kostet Sony rund eine Million Mark. Andere Kunden, die bereits für diesen Tag gebucht hatten, wurden von N-TV mit ihrem Einverständnis umgebucht.

Ein Sprecher des Nachrichtensenders betonte, eine Vermengung von Redaktion und Werbung sei trotz des ungewöhnlichen Deals auszuschließen, N-TV beteilige sich – außer an der Produktion – nicht an den Live-Übertragungen des Konzerns. Zum ersten Mal in Deutschland bucht damit ein Unternehmen sämtliche Werbeplätze eines Senders. Sony wolle mit der Aktion vor allem „berufstätige Spitzenkräfte“ erreichen, erklärte Udo Freialdenhofen, Leiter der Firmenkommunikation des Konzerns.
Meist gelesen
stats