Sony Ericsson wirbt bei solventen Querdenkern für das Smartphone P800

Mittwoch, 19. März 2003
-
-

Sony Ericsson hat eine europaweite Werbeoffensive für das Smartphone P800 gestartet. Im Mittelpunkt der von Bartle Bogle Hegarty, London, gestalteten Kampagne stehen Printmotive, die jeweils das Smartphone hochkant vor einem um 90 Grad gekippten Hintergrund zeigen. Der Grund: Das Smartphone hält man eigentlich quer, zumindest wenn man mobile Spiele nutzen will. Entsprechend heißt der Claim "Quer denken". Die deutsche Anpassung nahm B+D Promotion, Köln, vor.

Zielgruppe des Produkt seien "25- bis 50-jährige Professional Pioneers", so eine Sprecherin von Sony Ericsson. Diese will man unter anderem über "FAZ", "Spiegel", "Manager Magazin", "Connect" und auch Titel wie "Golf Magazin" und "Yacht" ansprechen - solvent müssen die Käufer nämlich sein: Das Smartphone kostet rund 850 Euro beziehungsweise 500 Euro mit Handy-Vertrag.

Neben Print werden auch Outdoor- und vor allem Onlinewerbung eingesetzt, die rund 20 Prozent des für Deutschland siebenstelligen Etats ausmacht. Für den Mediaplan ist Mediaedge CIA, Frankfurt, zuständig. kj

Meist gelesen
stats