Sonderformate zu Michael Jacksons Tod

Freitag, 26. Juni 2009
Screenshot der Website Michaeljackson.radio.de
Screenshot der Website Michaeljackson.radio.de

Der Tod von Michael Jackson löst ein mittelschweres Medienbeben aus. TV- und Radiosender reagieren mit Sonderprogrammierungen, Zeitschriften und Zeitungen mit üppigen Bild- und Textstrecken. So hat Sat 1 heute morgen das komplette Frühstücksfernsehen dem Tod des "King of Pop" gewidmet, der gestern Abend überraschend an Herzversagen gestorben ist. In den 4,5 Stunden hat der Sender Einspieler und Videos gezeigt und Experten befragt. Auch das Sat1-Magazin (18 Uhr) wird das neue Promi-Magazin "Stars & Stories" wird sich monothematisch dem Sänger widmen.

Privat-TV-Marktführer RTL zeigt am Freitagabend um 20.15 Uhr in "Exklusiv-Spezial - Der Tod von Michael Jackson" eine Live-Sondersendung mit Promi-Moderatorin Frauke Ludowig. Sie präsentiert Geschichten rund um das bewegte Leben des gerade mal 50 Jahre alt gewordenen Sängers und schaltet für die aktuellen Inforamtione live nach Los Angeles, zu den Fans.

Sogar der Nachrichtensender N-TV (http://www.ntv.de/)  das Programm um und zeigt seit heute morgen um 6 Uhr halbstündlich unter dem Titel "Trauer um den King of Pop" Sondersendungen. Außerdem strahlt der Sender eine Spezialausgabe des People-Magazins "5th Avenue" aus. Schon um 1.05 Uhr heute nacht hatte N-TV die ersten Live-Schaltungen nach New York und Los Angeles gebracht.

Auch die Radiosender stellen Jackson, dessen Album "Thriller" das weltweit am meisten verkaufteste Plattenalbum ist, in den Mittelpunkt. Radio Hamburg hat zum Beispiel mit Beginn der Morningshow das Programm umgestellt und spielte zwischen 5 und 10 Uhr ausschließlich Jackson-Lieder udn sendet seither ein Sonderprogramm, in dem unter anderem Lotto King Karl zum Tod des umstrittenen Künstlers spricht. Der Hamburger Sender Oldie 95 wird den ganzen Tag nur seine Songs senden.

Hit Radio FFH hat den Internet-Sonderkanal "FFH Michael Jackson"auf http://www.ffh.de/ gelauncht und sendet zwischen 19 und 21 Uhr auf UKW eine Spezialsendung mit Jackson-Hits. Der Web-Service Radio.de spielt unter michaeljackson.radio.de Evergreens der Jackson Five bis zu den größten Hits.

Tageszeitungen und Zeitschriften greifen das Thema heute breit auf Ihren websites auf. So hat Axel Springers "Bild" bereits in der Printausgabe über den Tod berichtet und unter Bild.de eine umfangreiche Michael-Jackson-Strecke zusammengestellt.

Auch "Bravo" ehrt „King Of Pop" mit einem großen Extra: In der kommenden Ausgabe (EVT: 1. Juli 2009) erweitert die Redaktion das Heft um 24 Seiten und beleuchtet Jacksons Leben.  Erstmalig in der Geschichte wird das Heft nicht mit einem bunten, sondern mit einem schwarzen Schriftzug auf dem Cover erscheinen.  Alex Gernandt, stellvertretender Chefredakteur von "Bravo": „Unsere Redaktion hat ein besonders vertrauensvolles Verhältnis zu Michael Jackson aufbauen können. Obwohl er sich Journalisten immer wieder verwährt hat, durften wir häufig als einzige bei Videodrehs wie zu „Scream", Backstage und auf Reisen hautnah dabei sein. pap
Meist gelesen
stats