Smarthouse Media: Geschäftsführer Sven Bornemann verlässt Springer-Tochter

Freitag, 21. September 2012
Beerben Sven Bornemann: Peter Heister...
Beerben Sven Bornemann: Peter Heister...

Stühlerücken bei Smarthouse Media: Geschäftsführer Sven Bornemann wird das Tochterunternehmen von Axel Springer Ende September verlassen. Der 48-Jährige geht "auf eigenen Wunsch, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu widmen", teilt der in Karlsruhe ansässige Anbieter webbasierter Finanzapplikationen mit. Welche Herausforderungen das sind, ist unklar. Die Lücke, die Bornemann bei Smarthouse Media hinterlässt, sollen künftig Peter Heister und Andreas Grunwald ausfüllen. Der 56-jährige Heister, der zuvor in verschiedenen Führungspositionen bei Interactive Data Corp und bei Thomson Financial tätig war, übernimmt ab Oktober die Verantwortung für das Projekt- und Produktmanagement sowie das Business Development.

... und Andreas Grunwald
... und Andreas Grunwald
Der 47-jährige Grunwald, der zuletzt als Executive Director International Sales bei VWD arbeitete, ist in der Geschäftsführung von Smarthouse Media künftig für Vertrieb, Key Account Management sowie Finanzen und Strategie zuständig. Marco Frodl, 38, leitet als Chief Technology Officer weiterhin den Technik-Bereich des Unternehmens auf Geschäftsführungsebene.

Smarthouse richtet sich mit seinen webbasierten Finanzapplikationen unter anderem an Online-Broker, Banken, Medien-Portale, Fondsgesellschaften und selbstständige Finanzdienstleister. mas
Meist gelesen
stats