Skype kauft Gruppenchat-Anbieter Groupme

Montag, 22. August 2011
Skype hat weltweit über eine halbe Milliarde Nutzer
Skype hat weltweit über eine halbe Milliarde Nutzer
Themenseiten zu diesem Artikel:

Skype Microsoft Groupme Luxemburg Tony Bates


Der Internet-Telefondienst Skype hat den Kauf von GroupMe verkündet, einem Anbieter von Smartphone-Gruppenchats. Skype, das seinerseits noch auf die endgültige Übernahme durch Microsoft wartet, teilte keine Details zum Kaufpreis mit. Dem Vernehmen nach zahlt das Unternehmen jedoch eine Summe zwischen 50 und 85 Millionen Dollar für das New Yorker Start-Up. Durch die Übernahme von GroupMe treibe Skype seine Bemühungen voran, weltweit und auf mehreren Plattformen Kommunikationslösungen anzubieten, erklärt das Unternehmen mit Sitz in Luxemburg in einer Pressemitteilung. In der Tat: Der kostenlose Gruppenchat funktioniert sowohl auf Apple-Geräten als auch für Android und Windows.

Skype bietet bislang schon einen kostenpflichtigen Service für Videotelefonie an. Durch die Übernahme von Groupme komme Skype seinen Ziel einen Schritt näher, die Marktführerschaft des Unternehmens im Bereich Sprach- und Video-Kommunikation auszubauen, kommentiert Skype-CEO Tony Bates den Deal auf dem unternehmenseigenen Blog. ire
Meist gelesen
stats