Sky will auch in die Wartezimmer

Freitag, 14. Januar 2011
Sky will sich neue Kundenkreise erschließen
Sky will sich neue Kundenkreise erschließen


Sky Deutschland bemüht sich in allen Bereichen um neue Kunden. Nachdem private Abonnenten immer wieder mit Sonderpaketierungen gelockt werden, geht der Pay-TV-Anbieter nun auch gewerbliche Kunden verstärkt an. Künftig soll Sky nicht nur von Hotels und in der Gastronomie ausgestrahlt werden, auch Ärzte, Fitnesstudios oder Bahnhöfe sieht das Unternehmen als potenzielle Kunden. "Das Sky-Erlebnis sollte außerhalb der eigenen vier Wände nicht auf die Bars und Hotels beschränkt sein, sondern überall im öffentlichen Leben unseres Alltags stattfinden", findet Uwe Müller, Vice President Business Solutions. Mit der Ausweitung der Vermarktungsaktivitäten ist auch eine Neustrukturierung des bisherigen Geschäftsbereichs Bar & Hotel verbunden. Dieser wird künftig Business Solutions heißen. Die Zusammenarbeit mit der bisherigen Vertriebsagentur Dipro beendet Sky. Stattdessen will Müller in den kommenden Monaten eine schlagkräftige eigene Vertriebseinheit aufbauen. Sie soll aus fünf regionalen Teams und verschiedenen nationalen Key-Account-Managern bestehen.

Um die angepeilten Abonnentengruppen zu erreichen, will Sky zudem den Service und die Strukturen verbessern. So soll zum Beispiel das Servicecenter in Schwerin verstärkt werden. Auch in Sachen Angebot hat Sky sich Gedanken gemacht: die gewerblichen Kunden erhalten automatisch das HD-Angebot von Sky kostenlos dazu. Es umfasst derzeit zwölf Sender.

Sky hatte gestern ad-hoc Zahlen zum Geschäftsjahr 2010 vorgelegt. Erstmals seit Jahren konnte der Pay-TV-Anbieter nennenswerte Abonnentenzuwächse verzeichnen. Zum 31. Dezember waren es 2,653 Millionen - 132.000 mehr als im Vorjahr. Der Verlust wird demnach voraussichtlich bei rund 260 Millionen Euro liegen. 2011 will CEO Brian Sullivan weiter wachsen, mit schwarzen Zahlen rechnet er aber auch in diesem Jahr nicht. Sky Deutschland, das vor 20 Jahren als Premiere gestartet war, hat in seiner Unternehmengeschichte noch keinmal schwarze Zahlen geschrieben. Sky wird seit zwei Jahren von Rupert Murdochs News Corp kontrolliert. pap
Meist gelesen
stats