Sky verbündet sich mit Kabelnetzbetreibern gegen die Telekom

Dienstag, 24. August 2010
Sky-Chef Brian Sullivan gibt sich zuversichtlich
Sky-Chef Brian Sullivan gibt sich zuversichtlich

Sky sucht den Schulterschluss mit den großen Kabelkonzernen, um neue Kunden zu gewinnen. Der neue Vorstandschef Brian Sullivan verhandelt derzeit intensiv mit den beiden größten deutschen Anbietern Kabel Deutschland und Unity Media, berichtet das "Handelsblatt". "Wir sind in guten Gesprächen mit einer Reihe von Kabelkonzernen", zitiert die Zeitung den Manager: "Wir sind zuversichtlich, dass die Verhandlungen in den nächsten Monaten abgeschlossen werden."

Der kriselnde Bezahlsender Sky rüstet sich damit für den Kampf gegen die stärker werdende Konkurrenz durch die Deutsche Telekom, die mit ihrem IPTV-Angebot Entertain aktuell 1,3 Millionen Kunden hat. Bis Jahresende sollen es bereits 1,8 Millionen sein. Bei Sky stagniert die Zahl der Abonnenten bei rund 2,58 Millionen.

Die Kabelnetzbetreiber haben zwar auch eigene Pay-TV-Pakete im Angebot, die allerdings keine exklusiven Inhalte wie die Fußball-Bundesliga beinhalten. "Alle großen Kabelnetzbetreiber wollen mit Sky-Inhalten der Vermarktung einen Schub geben, um sich gegen die Telekom aufzustellen", sagt Kabel-Deutschland-Deutschland-Manager Stefan Beberbeil.

Neben den Kabelnetzbetreibern verhandelt Sky offenbar auch mit anderen potenziellen Vertriebspartner. Sky-Chef Sullivan kündigt "eine Reihe von positiven Überraschungen an". Spekuliert wird über eine Partnerschaft mit dem Softwareriesen Microsoft. Sky könnte so künftig auch über die Spielekonsole XBox empfangen werden. dh
Meist gelesen
stats