Sky und Telekom im Fußball-Clinch: Was kostet ein Entertain-Kunde?

Montag, 24. September 2012
Die Telekom braucht Live-Fußball, um Entertain besser vermarkten zu können
Die Telekom braucht Live-Fußball, um Entertain besser vermarkten zu können


Die Deutsche Telekom und Sky streiten offenbar um Ausgleichzahlungen: Zwar seien sich beide Unternehmen einig, dass die Telekom ab der Saison 2013/14 Bundesliga-Bilder von Sky auf der IPTV-Plattform "Entertain" ausstrahlen darf. Wie die "Financial Times Deutschland" in ihrer Montagsausgabe meldet, gibt es zwischen den Parteien keine Einigkeit darüber, wie hoch die etwa 170.000 Fußballkunden der Telekom zu bewerten sind. Hintergrund: Nach dem verlorenen Bieterstreit um die Bundesligarechte möchte die Telekom auf "Entertain" Live-Bilder von Sky ausstrahlen, um keinen ihrer derzeit 170.000  Fußballkunden zu verlieren. Weil dies einen nominellen Kundenzuwachs für Sky bedeuten würde, verlangt die Telekom von den Unterföhringern einen zweistelligen Eurobetrag pro Kunde, wie die "FTD" aus informierten Kreisen erfahren haben will. Sky müsste also Minimum 1,7 Millionen Euro an die Telekom überweisen, der Pay-TV-Sender wolle hingegen gar nichts bezahlen.

Für Sky könnte sich der Deal allerdings durchaus lohnen, da eine Übernahme von Kunden in der Regel billiger kommt als mühsame Neukundengewinnung durch Werbung und Promotions. Hinzu kommt, dass die Telekom ihrerseits eine Stange Geld an Sky überweisen müsste, um weiterhin die Bundesliga zeigen zu können. Für Bewegung in der Angelegenheit könnte der Führungswechsel im Marketing des magenta Konzerns sorgen. Nachdem Michael Hagspihl Christian Illek als obersten Telekom-Marketer ablöste, seit "da viel mehr Pragmatismus zu sehen", zitiert die "FTD" einen mit der Materie vertrauten Manager. ire

18. Deutsche Sponsoringtage

18. Deutsche Sponsoringtage
Die Bundesliga-Medienrechte werden auch auf den 18. Deutschen Sponsoringtagen ein Thema sein. Die Veranstaltung findet am 17. und 18. Otkober in Wiesbaden statt, wobei die Vergabe der HORIZONT SPORTBUSINESS AWARDS am Abend des 17. Oktober in den Wiesbadener Kulturhaus-Kolonnaden den Auftakt bildet. Der Kongress unter dem Motto "Große Brand, großes Business - wie Sponsoring Marken und Märkte verändert", findet am 18. Oktober im Dorint Pallas Hotel statt. Auf dem Programm unter anderem: "50 Jahre Bundesliga", Die digitale Zukunft des Sportsponsorings" und "Sportler als Testimonials". Weitere Informationen und Anmeldung unter conferencegroup.de/sponsoringtage12

Meist gelesen
stats