Sky plant neues Familienpaket und Sky Go als Einzelangebot

Montag, 30. Juli 2012
Sky-Chef Brian Sullivan will mehr Familien für Pay-TV gewinnen
Sky-Chef Brian Sullivan will mehr Familien für Pay-TV gewinnen

Sky steht vor allem für Sport und sein Spielfilmangebot. Mit einem neuen Paket für Familien will der Pay-TV-Anbieter neue Kunden gewinnen und auch sein Image als Sportsender ein Stück weit korrigieren. Zudem will Sky-Chef Brian Sullivan den mobilen Service Sky Go künftig auch gesondert anbieten. "Sky ist in Deutschland mehr denn je zu einem Angebot für die ganze Familie geworden. Wir gehen davon aus, dass sich dieser Trend verstärkt, und werden in den nächsten Monaten ein neues Paket anbieten, das sich noch stärker an die ganze Familie richtet, zu einem sehr guten Preis-Leistungs-Verhältnis", sagte Sullivan gegenüber der "Wirtschaftswoche".

Im vergangenen Jahr hatte der Bereich Film zum ersten Mal besser abgeschnitten als der Bereich Sport: "Im vierten Quartal 2011 haben wir erstmals in unserer Geschichte mehr Film- als Bundesliga-Pakete verkauft", verriet Sullivan. Insgesamt entwickle sich das Geschäft in den drei Bereichen Bundesliga, Sport allgemein und Film "etwa gleich stark".

Neue Kunden erhofft sich Sky außerdem von seinem mobilen Service Sky Go, mit dem Kunden Pay-TV-Inhalte auf mobilen Endgeräten wie Smart-Phones oder Tablets empfangen können. Bislang können lediglich reguläre Sky-Abonnenten den Dienst nutzen. Laut "Wiwo" will Sky den Dienst künftig aber auch separat anbieten. Das Angebot könnte im kommenden Jahr starten, sobald "technische Details" geklärt sind. Im 1. Quartal 2012 registrierte Sky rund 6 Millionen Zugriffe auf den Dienst. Sky hat derzeit etwas mehr als drei Millionen Abonnenten und peilt für 2013 schwarze Zahlen an. dh
Meist gelesen
stats