Sky geht optimistisch in Bundesliga-Rückrunde / 31,5 Prozent Umsatzplus in der Hinrunde

Donnerstag, 17. Januar 2013
Sky hat derzeit Oberwasser
Sky hat derzeit Oberwasser

Sky Media Network hat in der Bundesliga-Hinrunde 2012/13 das bisher beste Vermarktungsergebnis erreicht und geht entsprechend optimistisch in die am Samstag startende Rückrunde. In der Hinrunde stieg der Umsatz gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 31,5 Prozent. Die Kundenzahl in der Hinrunde ist gegenüber dem Vorjahr um 7 Prozent gestiegen, das entspricht 70 Neukunden, darunter Lufthansa, Commerzbank und Cewe Color. Die Auslastung der Werbeblöcke ist mit 83 Prozent quasi konstant. Besonders starke Nachfrage verzeichnet Sky Media Network bei Sonderwerbeformen. Deren Auslastung stieg von 85 auf 93 Prozent. Zum Rückrundenstart liegt die Auslastung der klassischen Flächen bereits bei 96,3 Prozent - nach 65 Prozent zum 18. Spieltag der Vorsaison.

Das hohe Plus in der Vermarktung erklärt sich aus gestiegenen Reichweiten. In allen Zeitschienen legte die Bundesliga auf Sky zu. Damit dürfte sich die Entscheidung, die Kanäle des Pay-TV-Anbieters in der Quotenmessung der AGF ausweisen zu lassen, so langsam auszahlen.

Beim Spitzenspiel FC Bayern München gegen Borussia Dortmund in der Hinrunde konnte Sky sogar einen Marktanteil von 12,1 Prozent in der Zielgruppe Männer 14 bis 49 Jahre erreichen und lag damit zwar hinter der ARD, aber vor den fußballfreien Sendern Pro Sieben und RTL. Insgesamt schalteten auf Sky 1,25 MIllionen Zuschauer ein. Nach einer Sky-eigenen Erhebung waren zusätzlich 530.000 Zuschauer in den Sky Sportsbars versammelt.

Auch die Eigenformate von Sky "Alle Spiele, alle Tore", "Samstag Live!" und "Sky 90 - Die KIA-Fußballdebatte" steigerten die Zuschauerzahlen. pap
Meist gelesen
stats