Sky enthüllt erste Details über neuen Sport-Nachrichtensender

Donnerstag, 25. August 2011
Roman Steuer arbeitet mit Hochdruck auf den Start von Sky Sport News hin
Roman Steuer arbeitet mit Hochdruck auf den Start von Sky Sport News hin

Der Pay-TV-Anbieter Sky Deutschland verrät erste Details zu seinem neuen 24-Stunden-Sport-Sender, der in diesem Winter starten soll. Insgesamt wird Sky Sport News HD 140 Mitarbeiter haben, davon 70 Journalisten. Ursprünglich war der Sender mit 100 Mitarbeitern geplant worden. Rund 800 Bewerbungen habe er für die zu vergebenden Stellen erhalten, sagt Roman Steuer, Senior Vice President Sport News HD und damit Verantwortlicher für den Aufbau des ambitionierten Kanals. Am Sendestandort in der Konzernzentrale in Unterföhring sind derzeit 15 Mitarbeiter im Einsatz, zum 1. September verdoppelt sich die Anzahl auf 30, bis zum Sendestart sollen dann alle mit an Bord sein. Die Journalisten sind über Deutschland verteilt, um von möglichst vielen Sportereignissen live berichten zu können. "Wir wollen die Ersten und die Schnellsten sein", sagt Senderchef Steuer. Sky Sport News HD kooperiert außerdem mit den Sky-Sportsendern in Italien und Großbritannien, die wie Sky Deutschland zu Rupert Murdochs News Corp gehören. In anderen Ländern wie den USA setzt Steuer auf freie Mitarbeiter.

Das grobe Programmschema steht bereits fest: Sky Sport News HD startet um 6 Uhr morgens und sendet halbstündige Nachrichtenblöcke, die laufend aktualisiert werden. Vor der Prime-Time wird es auch einstündige Blöcke geben, aber auch diese beinhalten Nachrichten. „Wir werden keine Dokus, keine Talk-Shows und keine Aufzeichnungen bringen", sagt Steuer gegenüber HORIZONT.NET mit Blick auf die beiden deutschen Nachrichtensender N-TV und N24, die in den vergangenen Jahren zunehmend Dokumentationen ins Programm aufgenommen haben - und damit aber auch nachhaltig die Quoten steigern konnten.

Durch das Programm führt jeweils ein Moderatoren-Duo. Die Doppelmoderationen, mit denen Sky auch in Italien und Großbritannien erfolgreich ist, werden in Schichten arbeiten, die 6 bis 7 Stunden dauern. Insgesamt gibt es derzeit 13 Moderatoren. Anchor-Woman wird, wie bereits bekannt gegeben, Kate Abdo. Die erst 29-Jährige Britin war die vergangenen zwei Jahre für CNN International tätig und moderierte dort zweimal täglich die 30-minütige Sportnachrichten-Sendung "World Sport". Von 2006 bis 2009 arbeitete Abdo, die fließend Deutsch spricht, als Moderatorin für Deutsche Welle TV in Berlin und war zudem Produktionsassistentin der Deutschen-Fußball-Liga.

Steuer setzt insgesamt auf ein junges Journalisten-Team, das schon viel Erfahrung mit den neuen Medienkanälen hat und multitaskingfähig ist. Viele haben Erfahrung als Videoreporter und können selbst drehen und schneiden.

Für Sky ist die Produktion im eigenen Haus ein Novum. Bislang hat der Pay-TV-Anbieter keinen Sender, der auf Eigenproduktionen basiert. Das Studio wird in den Konferenzräumen des Neubaus eingerichtet, in dem Sky seit diesem Jahr residiert. Dabei wollen sich die Teams im ganzen Gebäude bewegen. Morgens können die Nachrichten zum Beispiel auch von der Kaffeebar gesendet werden. Sky Sport News HD wird im Basispaket Sky Welt ausgestrahlt, das alle Sky-Abonnenten beziehen müssen. pap
Meist gelesen
stats