Sky bedankt sich bei den Abonnenten

Freitag, 03. Februar 2012
Sky sagt "Danke"
Sky sagt "Danke"

Einen Tag nach der mit Spannung erwarteten Veröffentlichung der Abonnentenzahlen für 2011 bedankt sich der Bezahlsender Sky bei seinen Kunden via Anzeige. Das Motiv, das überschrieben ist mit "Danke! 3.000.000 Kunden" erschien heute in "Handelsblatt", "Süddeutsche Zeitung", "Frankfurter Allgemeine Zeitung" und "Welt". Die Kreation erfolgte inhouse. Offiziell will sich Sky damit nur bei Kunden und Partnern bedanken, die Anzeige ist aber zeitgleich in Gestaltung und Platzierung ein Signal in Richtung Finanzmarkt. Der Bezahlsender hatte, seit Rupert Murdochs News Corp das Sagen hat, um das Erreichen der 3-Millionen-Marke gerungen. Im ersten Sanierungsplan des damaligen CEOs Mark Williams galt diese Schwelle als neuralgisch, um in die schwarzen Zahlen zu kommen. Seit seiner Gründung vor über 20 Jahren ist das Unternehmen mit Sitz in Unterföhring defizitär.

Seit April 2010 arbeitet nun Brian Sullivan als Vorstandsvorsitzender daran, Sky profitabel zu machen. Er setzt dabei auf eine serviceorientierte Strategie und zahlreiche Produktneuerungen. Im vergangenen Jahr hat Sky ein wahres Feuerwerk an Initiativen abgefackelt, darunter die Gründung des 24-Stunden-Nachrichtenkanals Sky Sport News HD. Das Ziel 3 Millionen hatte Sullivan zwar kurz nach seinem Amtsantritt kassiert, es ist trotzdem ein Achtungserfolg für ihn.

Vertrauen der Finanzmärkte zu bekommen, ist für Sky wichtig, denn schon in diesem Jahr wird eine weitere Finanzierungsrunde nötig sein, um die ganzen Innovationen zu finanzieren, mit denen Sullivan auf Kundenfang geht. Die deutlich verbesserte Performance des Unternehmens, dessen operativer Verlust auf 155 Millionen Euro gesunken ist, dürfte es ihm erleichtern, das Geld einzusammeln. Rund 300 Millionen Euro veranschlagt der Sender. pap
Meist gelesen
stats