Sky-Chef Mark Williams sieht keine vermehrten Kündigungen

Donnerstag, 09. Juli 2009
Mark Williams
Mark Williams

Der Premiere-Nachfolger Sky erwartet durch die Umfirmierung keinen Anstieg der Kündigungen. Das sagt Vorstandsvorsitzender Mark Williams in einem Interview mit Dow Jones Newswires. Williams erwartet, dass Sky ab 2011 einen Nettogewinn erwirtschaften wird. Das zweite Quartal des aktuellen Geschäftsjahres sei nach Plan verlaufen, sagt Williams. Die Zahl der direkten Abonnenten, so der Manager, seien in den drei Monaten verglichen zum ersten Quartal nahezu unverändert geblieben.

Sky ist am 4. Juli auf Sendung gegangen, die Kampagne startete einen Tag zuvor. jm
Meist gelesen
stats