Skileon nimmt gebrauchte Websites in Zahlung

Montag, 02. September 2002
Themenseiten zu diesem Artikel:

Skileon Deutschland Gebrauchtware Website


Das Berliner Internet-Unternehmen Skileon hat in Deutschland einen Second-Hand-Handel für Internet-Auftritte gestartet. Nicht mehr aktuelle Websites werden dabei zu einen geschätzten Wert, der meist im dreistelligen Euro-Bereich liegt, angekauft. Nach einer Überarbeitung durch die Agentur kann die Gebrauchtware dem Wunsch des Verkäufers entsprechend gemeinnützigen Organisationen oder Vereinen kostengünstig zur Verfügung gestellt werden. Bei Relaunch-Aufträgen nimmt Skileon die alte Homepage in Zahlung und übernimmt noch brauchbare Details in den neuen Auftritt. Besonders eigenwillige Internetseiten sollen vom Verkauf ausgeschlossen und in einem Website-Museum der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden.
Meist gelesen
stats