Skandalrennen liegt bei TV-Quoten vorne

Montag, 20. Juni 2005
Themenseiten zu diesem Artikel:

Skandalrennen RTL Indianapolis Formel-1 Mexiko-Brasilien ARD


Geplatzte Reifen, fehlende Teams und all das bei sengender Hitze: Der Formel-1-Gemeinde war's egal. Mit 3,71 Millionen Zuschauern und einem Marktanteil von 30,2 Prozent bei den 14-49-Jährigen lag das auf RTL ausgestrahlte WM-Rennen in Indianapolis am Sonntagabend unangefochten an der Spitze. Auf dem dritten Platz wurde es ebenfalls sportlich: 2,3 Millionen Zuschauer wollten das Vorrundenspiel des FIFA-Confederations-Cup 2005, Mexiko-Brasilien (1:0) auf der ARD an den Bildschirmen verfolgen - das entspricht einem Marktanteil von 18 Prozent. Die ausführlichen TV-Reichweiten gibt es hier. nr
Meist gelesen
stats