Sixx startet mit 300 geladenen Gästen

Montag, 10. Mai 2010
-
-

Der Frauensender Sixx ist on Air. Mit rund 300 Gästen feierte Pro Sieben Sat 1 den Launch des jüngsten Free-TV-Senders am Freitagabend, 7. Mai, in München. Mit von der Partie waren unter anderen Andreas Bartl, Vorstand German Free-TV der TV-Gruppe, Staatsminister Siegfried Schneider, Leiter der Bayerischen Staatskanzlei, Wolf-Dieter Ring, Präsident der Bayerischen Landeszentrale für neue Medien und Topmodel Eva Padberg. "Unsere Sixx-Schwangerschaft hat gerade einmal sechs Monate gedauert. So lange, besser so kurz ist unser erstes Kick-off-Meeting her. Was das Team in dieser Zeit geschaffen hat, ist wirklich unglaublich", so Senderchefin Katja Hofem-Best. Der Kanal sendet vorerst nur digital und erzielt etwa 40 Prozent technische Reichweite, die mittelfristig auf über 60 Prozent ausgebaut werden soll. Mit US-Serien und Spielfilmen peilt Hofem-Best vor allem Frauen an. Entsprechend der technischen Reichweite visiert Sixx in der Zielgruppe laut Medienberichten mittelfristig ein Marktanteil von 2 bis 5 Prozent an.

Pro Sieben Sat 1 möchte mit dem zusätzlichen Free-TV-Sender in erster Linie Printtiteln Werbekunden abnehmen. Dabei will der Konzern keine klasischen 30-Sekünder verkaufen, sondern vor allem Sonderwerbeformen, die der Vermarkter Seven-One Ad Factory entwickelt. pap

Wie die Verlage auf Sixx reagieren in HORIZONT 19/2010 vom 14. Mai.
Meist gelesen
stats