Sirius gibt Dejan Jocic den Laufpass

Mittwoch, 10. September 2008
Dejan Jocic
Dejan Jocic

Dejan Jocic verlässt nach einem Bericht der "Süddeutschen Zeitung" den Kirch-Vermarkter Sirius. Nach Informationen der Zeitung hat Jocic, der von 2004 bis 2005 an der Spitze von Pro Sieben stand, neben seiner Tätigkeit für Sirius auch in eigener Regie Geschäfte abgewickelt, unter anderem die Vermarktung der Uefa-Cup-Spiele des Bundesligisten VfL Wolfsburg. Der Kirch-Vertraute Dieter Hahn hatte den 36-järhgien Jocic 2007 zum Geschäftsführer von Sirius gemacht, die den kartellrechtlich gerade untersagten Zuschlag für die Vermarktung der Bundesliga bekommen hatte.

Stolperstein für Jocic könnte nun seine Firma Medianallee geworden sein. Sie habe unter anderem die Fernsehrechteverwertung der Uefa-Cup-Spiele des FC Bayern München abgewickelt und die vertraglichen und logistischen Vorarbeiten zu dem gescheiterten Milliarden-Deal mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) geleistet. Zwar ging wohl nach Gründung von Sirius alles die DFL Betreffende auch an Sirius über, das Firmenschild blieb jedoch und nach Vermutung des Blattes auch Tätigkeiten von Jocic, die nichts mit Sirius zu tun hatten. pap
Meist gelesen
stats