Sinner Schrader legt E-Commerce-Töchter zusammen

Montag, 07. Januar 2013
Moritz Koch leitet das fusionierte Unternehmen Commerce Plus
Moritz Koch leitet das fusionierte Unternehmen Commerce Plus

Die Hamburger Digitalagentur Sinner Schrader legt ihre beiden Töchterfirmen Next Commerce und Spot-Media zusammen. Das fusionierte Unternehmen agiert künftig unter dem Namen Commerce Plus und zählt mit einem kumulierten Honorarumsatz von rund 8 Millionen Euro zu den Top 10 E-Commerce-Agenturen in Deutschland. Commerce Plus wird künftig 120 E-Commerce-Spezialisten an den Standorten Hamburg, Hannover und Berlin beschäftigen. Durch die Zusammenführung beider Agenturen werden folgende Kompetenzen gebündelt: Bei der 1996 gegründeten Spot-Media lagen die Schwerpunkte zuletzt auf Webshops, E-CRM, Social Commerce und Maintenance. Next Commerce wiederum war spezialisiert auf die Onlineshop-Softwarelösungen von Magento sowie performance-getriebenes Shop-Management.

-
-
Das fusionierte Unternehmen Commerce Plus sieht sich als Anbieter für digitale Vertriebskonzepte für Markenhersteller und Händler. „Als führende E-Commerce-Agentur entwickeln wir innovative Online-Einkaufserlebnisse, die Konsumenten begeistern und langfristig binden. Im Team mit unseren Kunden und Partnern liefern wir von der strategischen Beratung, über die Konzeption und Umsetzung von Onlineshops und E-Commerce-Plattformen, bis zu E-Commerce-Management und dem Betrieb innovativer Lösungen“, erklärt Moritz Koch. Der bisherige Next-Commerce-Chef fungiert ab sofort als Geschäftsführer von Commerce Plus. Die Spot-Media-Vorstände Patric Ayoub und Oliver Elbert haben die Fusion in den vergangenen Monaten noch begleitet, sind aber inzwischen beide aus dem Unternehmen ausgeschieden. Nicole Zarbock, drittes Vorstandsmitglied von Spot-Media, bleibt als zweite Geschäftsführerin neben Moritz Koch bei Commerce Plus an Bord.

Zu den Hintergründen für die Zusammenlegung von Spot-Media und Next Commerce sagt er: „Beide Agenturen entwickelten sich mehr und mehr in die gleiche Richtung und bieten sehr ähnliche Leistungen für ihre Kunden an. Bei einigen Kunden, wie zum Beispiel Expert, arbeiten wir seit über einem Jahr bereits eng und erfolgreich zusammen. Der Schritt war also nicht groß, sondern logisch. Zumal auch der Markt eine klare Fokussierung fordert.“ Neben Expert zählen Tchibo, Ernsting’s Family und Jack Wolfskin zu den Hauptkunden von Commerce Plus. bu
Meist gelesen
stats