Simon Fullers neue Show vorerst nur im Internet

Donnerstag, 17. Dezember 2009
Online statt TV: Fullers neue Show startet exklusiv auf Hulu.com
Online statt TV: Fullers neue Show startet exklusiv auf Hulu.com
Themenseiten zu diesem Artikel:

Simon Fuller Castingshow USA Ford Motor Pepsi NBC


Simon Fullers neues Format wird zunächst ausschließlich online ausgestrahlt. Der Erfinder der erfolgreichen US-Castingshow "American Idol" wird seine neue Sendung "If I can dream" ab Frühjahr 2010 beim Internet-Videoportal Hulu.com ins Netz stellen, wie Ft.com meldet. Die Show begleitet fünf junge Menschen auf ihrem Weg ins Rampenlicht. Auf dem Werbemarkt haben sich bereits erste Interessenten gezeigt, so wollen Ford und Pepsi bei „If I can dream" online Werbung schalten. Auch das Publikum wird aktiv beteiligt, indem es über Videonachrichten und Soziale Netzwerke wie Myspace mit den Darstellern kommunizieren kann. Hulu.com ist vor zwei Jahren gestartet und konnte im Oktober 2009 42 Millionen User erreichen. Das Videoportal gehört gemeinschaftlich den Sendeanstalten Fox, ABC und NBC. Diese zeigen zwar Wiederholungen ihrer Formate in Online-Portalen, haben jedoch noch keine Sendung im Internet urausgestrahlt. Da die Inhalte von Hulu.com nur in den USA verfügbar sind, wird „If I can dream" zusätzlich auch auf Ificandream.com gezeigt.

Die Erstausstrahlung einer erfolgversprechenden Sendung via Internet könnte Neuerungen im gesamten amerikanischen Fernsehmarkt mit sich bringen. In den USA werden Formate bei Misserfolg oft nach nur wenigen Folgen wieder abgesetzt. Durch die Onlineausstrahlung kann sich „If I can dream" hingegen ein Stammpublikum aufbauen, bevor die Show ins reguläre Fernsehprogramm übernommen wird. Ist dieses Konzept erfolgreich, könnte dies die TV-Sender dazu bewegen, künftig neue Sendungen zunächst online auszuprobieren. hor
Meist gelesen
stats