Silke Springensguth kehrt DuMont Net den Rücken

Montag, 24. Oktober 2011
Silke Springensguth
Silke Springensguth

Silke Springensguth, eine von zwei Geschäftsführern von DuMont Net, verlässt das Unternehmen Ende Oktober. Die Trennung erfolge aus persönlichen Gründen und auf eigenen Wunsch der Managerin, teilt DuMont mit. Ihr Position soll neu besetzt werden. Springensguth war seit Februar 2008 für die Vermarktung und Weiterentwicklung der digitalen Angebote der Mediengruppe M. DuMont Schauberg ("Kölner Stadtanzeiger", "Frankfurter Rundschau") verantwortlich. Unter ihrer Leitung entstanden unter anderem die iPad-Apps der "Frankfurter Rundschau" und des "Kölner Stadt-Anzeiger".

"Silke Springensguth hat hervorragende Arbeit geleistet und MDS eine führende Position in relevanten Online-Märkten verschafft. Wir bedauern Ihren Weggang und danken ihr für Ihr Engagement sowie die vertrauensvolle Zusammenarbeit. Für die Zukunft wünschen wir ihr alles Gute", sagt MDS-Vorstand Christian DuMont Schütte.

Alleiniger Geschäftsführer ist derzeit Björn Schmidt. Schmidt ist seit rund 20 Jahren für den Zeitungsverlag tätig, und war unter anderem Mitglied der Chefredaktion des "Kölner Stadt-Anzeigers". dh
Meist gelesen
stats