Siemens-Kommunikationschef Gönczöl tritt ab

Montag, 07. Mai 2007
Janos Gönczöl
Janos Gönczöl

Janos Gönczöl, Leiter Corporate Communications von Siemens in München, nimmt bei dem Technologiekonzern Ende Mai seinen Hut. Gönczöl verlasse das Unternehmen auf eigenen Wunsch, heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Beobachter gehen jedoch davon aus, dass Gönczöls Abschied mit dem Abgang seines bisherigen Chefs Klaus Kleinfeld verknüpft ist. Der Vorstandsvorsitzende des Siemens-Konzerns hatte vor drei Wochen angekündigt, seinen bis zum 1. Oktober laufenden Vertrag nicht mehr verlängern zu wollen. Nachfolger von Gönczöl, der die Position im Oktober 2005 übernommen und seitdem zahlreiche Krisen-Situationen in der Kommunikation zu überstehen hatte, wird Stephan Heimbach. Heimbach hat seit 1992 verschiedene Positionen innerhalb des Siemens-Konzerns bekleidet. Zuletzt führte er die Abteilung Corporate Messages & Corporate Affaires. In dieser Funktion stand er nach Unterhehmensangaben bereit in enger Verbindung zu Vorstand und Aufsichtsrat. jh



Meist gelesen
stats