Showtime für Apple: iPad bislang erfolgreicher als iPhone

Dienstag, 06. April 2010
-
-

Apple bricht Rekorde: Gleich am ersten Verkaufstag hat der Konzern nach eigenen Angaben über 300.000 Modelle seines iPads verkauft – mehr als in zwei Tagen beim iPhone. Bereits eingerechnet sind alle Vorbestellungen. Damit liegen die offiziellen Angaben allerdings weit unter den ersten überschwenglichen Analysten-Schätzungen. Außerdem hätten die Apple-Fans bereits am Ostersamstag mehr als eine Million Apps und über 250.000 elektronische Bücher heruntergeladen, so das Unternehmen von Steve Jobs.  "It's going to be a game changer", so CEO Jobs am Montag.

In Deutschland müssen die Apple-Fans auf den Tablet-Computer noch bis Ende April warten. Für die ersten zwölf Monate rechnen einige Analysten mit einem weltweiten Absatz von rund fünf Millionen Geräten.

Meinung zur Anschaffung des iPads

-
-


Die Kauflaune ist also hoch. Das hat auch eine Umfrage der Hamburger Marktforscher von Earsandeyes ergeben. Bereits im Februar haben 30 Prozent der Befragten angegeben, sich das iPad innerhalb des nächsten Halbjahres zulegen zu wollen. 23 beziehungsweise 18 Prozent wollen dagegen erst einmal abwarten. Ein Viertel der befragten 253 Entscheider, vornehmlich aus dem mittleren und hohem Management, sehen dagegen keine Notwendigkeit, Geld für den Tablet-Computer auszugeben. jm
Meist gelesen
stats