Shortlist für RMS-Radiopreis Ramses 2010 steht fest

Donnerstag, 28. Januar 2010
-
-

Zum 15. Mal vergibt die Radio Marketing Service (RMS) die Ramses-Awards für kreative Hörfunkwerbung. Insgesamt 21 Spots haben die Juroren aus Werbung, Medien, Kreation und Produktion aus 327 Einzelspots ausgewählt. Zu den aussichtsreichsten Anwärtern auf einen Award zählt die Kreativagentur Grabarz & Partner, die gleich siebenmal nominiert ist. Auf zwei Nennungen kommt Kolle Rebbe. Der Kreativpreis wird in drei neu zugeschnittenen Kategorien vergeben: „Best Audio Brand" für Radiospots mit perfekter Markenpassung, „Best Audio Idea" für Spots, die innovative Wege gehen und „Best Audio Talent" für herausragende Spots, die von Nachwuchstextern konzipiert wurden. Als Belohnung für die Gold-Gewinner winkt neben dem Award die englische Übersetzung und Produktion des Commercials für die Teilnahme beim Cannes Lions International Advertising Festival.

Neu ist 2010 auch die Kategorie „Best Audio Success", in der die Wirkung eines Spots im Mittelpunkt steht. Die hier nominierten Radiokampagnen wurden von einer separaten Jury unter dem Kriterium Effizienz betrachtet. „Wir beweisen unseren Kunden tagtäglich, dass und wie Radio für den Abverkauf und die Markenbildung arbeitet. Es ist daher an der Zeit, die Qualitäten und Leistungen unseres Mediums jenseits der kreativen Spots auch ins Rampenlicht des Ramses Award zu holen", sagt Andreas Fuhlisch, Sprecher der Geschäftsführung RMS.

Bevor am Abend der Ramses Gala in den Hamburger Deichtorhallen die Preise vergeben werden, gibt es bereits ab 12.30 Uhr einen Kongress rund ums Thema Radio. se

Die komplette Shortlist gibt es hier: Ramses.pdf

Mehr zu diesem Thema lesen Sie in HORIZONT-Ausgabe 4/2010, die am heutigen Donnerstag, 28. Januar, erscheint.
Meist gelesen
stats