Shortlist der Lead-Awards steht

Freitag, 31. Januar 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Shortlist Meinungsführer Vorentscheidung Deutschland


Bei den Lead-Awards ist eine Vorentscheidung gefallen: 892 Meinungsführer aus Verlagen, Werbung und Marketing haben 50 Top-Magazine nominiert. Über die Vergabe der Lead-Awards wird die Jury der Akademie Bildsprache am 5. Februar entscheiden.

Die bisher erkennbaren Trends: Der "Spiegel" wurde von Deutschland Meinungsführern zum vierten Mal in Folge zum bestgemachten und wichtigsten Magazin gewählt. Mit "Bunte" und "Gala", konnten sich zwei People-Magazine unter den ersten zwanzig platzieren.

Parallel zum Aufstieg der People-Magazine erleben die newsorientierten Illustrierten einen deutlichen Abstieg. So büßt der "Stern" im Vergleich zum Vorjahr dreizehn Plätze ein und schaffte es gerade noch auf Platz 20. "Max" fiel sogar vom 24. auf den 77. Rang und ist erstmals nicht mehr unter den Top-50-Blättern vertreten. Die feierliche Verleihung der Awards findet am 26. Februar im Hamburger Curio-Haus statt.
Meist gelesen
stats