Shazam kommt mit TV-Angebot nach Deutschland

Montag, 17. September 2012
Shazam erkennt nun auch TV-Inhalte
Shazam erkennt nun auch TV-Inhalte

Shazam, der bekannteste Dienst zur Identifizierung von Musiktiteln via Mobil- und Smartphone, weitet seinen TV-Service aus. In den USA macht die App den Nutzern nun Informationen zu TV-Programmen auf rund 160 amerikanischen Sendern zugänglich. In den nächsten Monaten soll der Service, der bislang mit ausgewählten Partnern im Test lief, auch nach Deutschland und in andere europäische Länder kommen. Die App, die in der Lage ist, mehr als 20 Millionen Musikstücke zu erkennen und weltweit 250 Millionen Nutzer täglich zählt, drängt damit in einen weitaus größeren Markt hinein, als das Musikgeschäft. Die Nutzer bekommen Informationen zu den Schauspielern und Moderatoren von Shows und Events sowie Hintergründe rund um das Programm sowie Klatsch und Tratsch zu den Stars. Zudem können sich die User mit ihren Freunden via Twitter und Facebook über die Inhalte austauschen.

"In dem Shazam im vergangenen Jahr Dutzende Second-Screen-Anwendungen für ausgewählte TV-Shows und Events wie die Olympischen Spiele, ,American Idol' und den Super Bowl gebaut hat, hat Shazam gelernt, was funktioniert", so Doug Garland, Chief Revenue Officer des britischen Unternehmens mit Sitz in London. "Wir werden weiterhin eng mit unseren Sender-Partnern und Show-Produzenten arbeiten, um besondere, einzigartige Second-Screen-Erfahrungen für ihre herausragenden Fernsehevents und viele der bekanntesten TV-Shows, zu schaffen."

Shazam will in Kürze auch in Großbritannien und Westeuropa Werbemöglichkeiten für Unternehmen schaffen, die bereits in den TV-Formaten, die der Dienst aufgreift, mit Spots unterwegs sind. Auf der Kundenliste stehen große Player wie Renault, Toyota, Reebok, Schweppes, Unilever, Microsoft und Pepsi.

Den TV-Sendern dürfte der Vorstoß nicht schmecken. Sie versuchen, die Zuschauer mit eigenen Apps zu ihren Shows an die Sender zu binden - und damit auch das Werbegeld, das aus TV Richtung Mobile und Social abfließt, im Unternehmen zu halten. pap
Meist gelesen
stats