"Sex and the City"-Zuschauer sind offen für One-Night-Stands

Mittwoch, 01. September 2004

Die Fans der Pro-Sieben-Serie "Sex and the City" stellen sich neuen Herausforderungen und Abenteuern, suchen leidenschaftliche Erfahrungen und zeigen deutliche Affinität für One-Night-Stands. Das ist eine Erkenntnis der von Seven-One Media in Auftrag gegebenen Emnid-Studie, die im Vorfeld des Sendestarts der letzten "Sex and the City"-Folgen am 21. September den typischen Zuschauer untersucht.

Die Semiometrie-Analyse, ein Verfahren zur qualitativen Bestimmung von Zielgruppen, hat ergeben, dass die überwiegend weiblichen Fans der Serie den Protagonistinnen ähneln. Weitere Ergebnisse sind, dass gesellschaftlicher Erfolg ihnen ebenso wichtig ist wie soziale Anerkennung. Darüber hinaus besitzen sie ein ausgeprägtes Modebewusstsein. In ihrer Freizeit interessieren sich die "Sex and the City"-Zuschauer für Trendsportarten und neue Produkte, wobei solchen aus dem Multimedia-Bereich ein gesteigertes Interesse zukommt. he
Meist gelesen
stats