Sex-Soap: Pro Sieben verlegt Sendeplatz

Donnerstag, 10. Dezember 2009
Die Soap wird erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt
Die Soap wird erst zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt
Themenseiten zu diesem Artikel:

Sendeplatz ProSieben Kirchenvertreter Aufschrei


Nach dem Aufschrei von Kirchenvertretern und Medienpolitikern verschiebt Pro Sieben nun den Sendeplatz der gescripteten Reality-Show "50 pro Semester". "Aufgrund der öffentlichen Diskussion haben wir uns entschlossen, dass Programm erst zu einem späteren Zeitpunkt auszustrahlen", sagt eine Sendersprecherin gegenüber HORIZONT.NET. Ursprünglich sollte das Format am 18. Januar im Nachmittagsprogramm um 16 Uhr laufen. Der neue Sendeplatz steht noch nicht fest. Außerdem fühlt sich der Sender falsch verstanden. Es handele sich nicht um eine Reality-Show, sondern um "eine Soap mit jungen Menschen, welche Spass am Leben an der Liebe und selbstverständlich auch am Sex haben". In "50 pro Semester" wetten fünf Jungs in einer TV-Show darum, wer binnen eines Semesters die meisten Frauen oder Männer ins Bett bekommt. Statt Schauspielern handelt es sich um Laiendarsteller, die aber einem Drehbuch folgen. Die Situationen werden unmoderiert filmisch dokumentiert. Die Abteilung "Jugenschutz und Programmberatung" betreue das Projekt umfänglich, so die Sprecherin. "Hierbei finden alle jugendschutzrelevanten Aspekte Beachtung."

Im Zuschauermarkt peilt Pro Sieben die 14- bsi 49-Jährigen an. Aus dem Werbemarkt gebe es derzeit noch keine Rückmeldungen zu dem Format. pap
Meist gelesen
stats