Sevenload strukturiert Vermarktungsnetzwerk um und engagiert Daniel Kinat

Donnerstag, 28. Januar 2010
Axel Schmiegelow arbeitet international mit verschiedenen Vermarkter zusammen
Axel Schmiegelow arbeitet international mit verschiedenen Vermarkter zusammen

Das Video-Netzwerk Sevenload hat sein nationales und internationales Vermarktungsnetzwerk umstrukturiert. Ab dem 1. Februar setzt das Unternehmen nicht mehr nur auf die eigenen Sales-Teams, sondern arbeitet auch mit externen Partnern zusammen. Die Vermarktung der lokalisierten Landesportale von Sevenload übernehmen jeweils Fox International Channels für Spanien, Adverline für Frankreich, Reklamz für die Türkei, Tvigle für Russland, Adotube in den USA und Admax für die asiatisch-pazifische Region. In Deutschland bleibt Ströer Interactive der Vermarkter. Die Restplatzvermarktung übernehmen in ausgewählten Ländern, wie unter anderem in Deutschland, die Bewegtbildvermarkter Tremor Media und Smartclip. "Getreu nach dem Motto "jeder macht das, was er am besten kann" setzen wir ab sofort auf die unterschiedlichen Stärken unserer Partner. Die Neustrukturierung unseres Vermarktungsnetzwerks bedeutet den Wegfall herkömmlicher Exklusivitätund lässt eine neue Vermarktungslogik entstehen, die den Bedürfnissen von Planern und Mediaverantwortlichen besser gerecht wird", begründet Sevenload-Geschäftsführer Axel Schmiegelow den Schritt.

Daniel Kinat soll das Geschäftsmodell von Sevenload weiterentwickeln
Daniel Kinat soll das Geschäftsmodell von Sevenload weiterentwickeln
Außerdem holt sich das Unternehmen personelle Verstärkung. Zum 1. Februar startet Daniel Kinat als neuer Director Business Development & Produktmanagement bei dem Video-Netzwerk. Neben der Weiterentwicklung des Geschäftsmodells zählen die Bereiche Marketing, Sales sowie der Ausbau der Content-Lizenzierung zu seinem Verantwortungsbereich. In dieser neu geschaffenen Position berichtet der 37-Jährige direkt an Axel Schmiegelow, Geschäftsführer von Sevenload.

Seit 2007 verantwortete Kinat als Marketing Manager für Apple iTunes in Deutschland, Österreich und der Schweiz den Ausbau des E-Commerce-Geschäfts. 2005 baute er als einer der ersten 30 Mitarbeiter von Google in Deutschland das Agenturgeschäft im Search Engine Marketing Vertical und den Vertriebsbereich Medien- und Entertainment Vertical mit auf. Hier betreute er die Partnerakquise zur Produkteinführung von Google Video und Youtube auf dem deutschen Markt und entwickelte die Salesstrategie. bn
Meist gelesen
stats