Sevenload: Manfred Ruf löst Andreas Heyden als CEO ab

Donnerstag, 07. Juli 2011
Manfred Ruf
Manfred Ruf

Manfred Ruf ist ab sofort neuer Chef des Videoportals Sevenload. Der bisherige CEO Andreas Heyden habe das Unternehmen auf eigenen Wunsch verlassen, "um sich neuen Aufgaben zu widmen", teilt das Tochterunternehmen von Burda Digital mit.
Heyden hatte die Geschäftsführung erst im Zuge der Übernahme von Sevenload durch Burda von T-Venture im Dezember 2010 übernommen. 

Ruf ist Geschäftsführer der Burda Sports Group. Das Unternehmen vermarktet unter anderem den Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) im Bereich Breitensport. Bei der Burda Direct GmbH leitete er zuvor als Abteilungsleiter Product Marketing und Unitleiter New Business fünf Jahre lang den Aufbau von neuen Geschäftsfeldern.

"Manfred Ruf kennt Hubert Burda Media seit elf Jahren und hat sich bereits auf verschiedenen Führungspositionen im Konzern erfolgreich bewährt. Darüber hinaus hat er hervorragende Kontakte im Sportbusiness und Know-how in Cross-media-Vermarktung - er ist daher eine exzellente Besetzung für die Weiterentwicklung von Sevenload", sagt Burda Digital-Vorstand Jörg Lübcke. Der 46-Jährige bleibt weiterhin Geschäftsführer der Burda Sports Group. Außerdem wechselt Roland Schlager von der Geschäftsführung in den Aufsichtsrat von Sevenload. dh
Meist gelesen
stats