Seven-One Media wächst vor allem mit Online

Montag, 06. August 2012
Thomas Port
Thomas Port

Seven-One Media, der Vermarkter von Pro Sieben Sat 1, wird 2012 vor allem online wachsen. Der für das digitale Geschäft zuständige Geschäftsführer Thomas Port rechnet mit einem Wachstum oberhalb des Marktes. In ihren Schätzungen gehen die Vermarkter für das laufende Jahr von einem hoch einstelligen, knapp zweistelligen Umsatzplus aus. Für das klassische TV-Geschäft wird es angesichts der sich eintrübenden Wirtschaft, schwieriger. Im 1. Halbjahr konnte Pro Sieben Sat 1 im Bereich Broadcasting German Speaking, der das TV-Geschäft in Deutschland, Österreich und der Schweiz umfasst, nach den vergangene Woche präsentierten Bilanzzahlen nur minimal zulegen. Thomas Wagner, Vorsitzender der SOM-Geschäfstführung, hofft nun auf ein besseres 2. Halbjahr. Wagner setzt auf die Zubuchungen, die ab August einsetzen, und eine immer stärkere Rolle im Mediengeschäft spielen."Dank der funktionierenden Binnenkonjunktur geht es dem deutschen Werbemarkt nach wie vor verhältnismäßig gut. Aber uns ist natürlich bewusst, dass wir auf einem sensiblen Feld agieren und sich die wirtschaftspolitische Situation auch in Deutschland ändern könnte",", sagte er in München vor Journalisten.

Für den Onlinebereich ist Port dagegen optimistisch. "Bei qualitativ hochwertigem Videocontent ist die Nachfrage weiterhin größer als das Angebot", so Port. Seven-One hat zudem in den letzten Monaten sein Mandantengeschäft ausgebaut und ist nun eine relevante Größe im Bereich Sport. Portale wie Bundesliga.de und Sport1.de bringen Reichweite und damit auch Werbegelder. Zudem spielen die Pre-Rolls, die vor den Games, die die Gruppe im Angebot hat, geschaltet werden, eine wichtigere Rolle.

Auch für 2013 rechnet Port mit Wachstum für den digitalen Markt - wenn auch nicht mehr auf dem hohen Niveau der vergangenen Jahre. pap
Meist gelesen
stats