Seven-One Media und Springer beschließen Vermarktungskooperation

Dienstag, 11. März 2003

Der Pro Sieben-Vermarkter Seven-One Media und der Axel-Springer-Verlag bieten künftig integrierte Werbekonzepte aus einer Hand an. Die Kooperation soll Werbekunden einen unkomplizierten Zugriff auf crossmediale Angebote aus TV und Print ermöglichen. Zum Angebot gehören sämtliche Zeitungen und Zeitschriften des Verlags sowie die Sender Pro Sieben, Sat 1, Kabel 1 und N24. Dazu kommen die Angebote im Internet, Teletext und Mobile Dienste beider Unternehmen. Andreas Wiele, Vorstand Zeitschriften und Internationales beim Axel Springer Verlag: "In Seven-One Media haben wir den richtigen Partner für diese Kooperation gefunden."

Schon seit Mitte vergangenen Jahres hatte der Münchner Vermarkter begonnen seine Verkaufsstruktur konsequent auf das Angebot integrierter Vermarktungslösungen auszurichten (HORIZONT 29/2002). Ziel ist der Verkauf individueller Werbepakete, die den TV-Spot über alle klassischen Medien bis hin zu Events, E-Commerce und Merchandising verlängern. Erste Konzepte gab es für Kunden wie Hexal Lorano, Jever, Kraft Foods und Nissan. Peter Christmann, Geschäftsführer von Seven-One Media: "Durch die Kooperation mit dem Axel-Springer-Verlag gehen wir noch einen Schritt weiter und präsentieren dem Werbemarkt zum ersten Mal Konzepte, die die Angebote von zwei großen Medienhäusern vernetzen." Mittelfristig sollen die vernetzten Lösungen, die derzeit rund 5 Prozent des Geschäfts ausmachen, bis zu 15 Prozent oder 300 Millionen Euro zum Umsatz des TV-Vermarkters beitragen. he
Meist gelesen
stats