Seven-One Media stellt Werbestudie vor

Mittwoch, 05. Februar 2003

Fernsehwerbung wird im Vergleich zu Werbung in anderen Medien mit deutlichem Abstand am besten erinnert. Das ist das Kernergebnis einer von Seven-One Media bei dem Marktforschungsinstitut Enigma in Auftrag gegebenen Studie, die Erinnerungswerte für Werbekampagnen untersucht hat. 90 Prozent der Befragten gaben an, die erinnerte Werbung im TV gesehen zu haben, Zeitschriften folgten mit 11 Prozent, Zeitungen mit 10 Prozent, Radio- und Plakatwerbung wurde noch von jeweils 6 Prozent erinnert. Die Grundgesamtheit lag bei 4532 Personen.

Im Branchenvergleich liegt Automobilwerbung vorn, gefolgt von Telekommunikations- und Handelsspots. Dabei gab es eine deutliche Korrelation zwischen den Erinnerungswerten und den Werbeaufwendungen der Branchen in dem untersuchten Zeitraum von Ende September bis Mitte November vergangenen Jahres. Johanna Teichmann, Leiterin Advertising Research bei Seven-One Media: "Die Ergebnisse belegen eindeutig, dass sich ein hoher Werbedruck rechnet. Insbesondere TV-Kampagnen bleiben in der Erinnerung der Rezipienten haften. Das Fernsehen ist und bleibt damit das Top-Werbemedium."
Meist gelesen
stats