Seven-One Media startet Split-Screen-Format auf Pro Sieben

Freitag, 17. August 2001

Der Werbezeitenvermarkter Seven-One Media bietet eine neue Werbeform im Umfeld der Pro-Sieben-Talkshows. Durch einen siebensekündigen Split-Screen können programmaffine Spots direkt in die laufende Sendung eingebunden werden.

Hierbei wird auf zwei Dritteln des Bildschirms weiterhin die aktuelle Sendung ausgestrahlt. Auf dem verbleibenden Drittel wird der Werbespot eingeblendet. Die Platzierung dieser "ad in"-Spots soll dem Werbekunden eine hohe Aufmerksamkeit garantieren, die durch das thematisch affine Umfeld noch verstärkt werden soll.

Die "ad in"-Spots sind für die Talk-Formate "Arabella", "Andreas Türck" und "Nicole -Entscheidung am Nachmittag" in einem Paket von drei Spots von jeweis sieben Minuten buchbar. Für die Premiere der neuen Werbeform am 18. September bei "Nicole - Entscheidung am Nachmittag" konnte das Pharmaunternehmen Beiersdorf gewonnen werden.
Meist gelesen
stats