Seven-One Media pusht Bewegtbildvermarktung

Freitag, 10. September 2010
Thomas Port
Thomas Port

Der Vermarkter von Pro Sieben Sat 1, Seven-One Media, will das Thema Bewegtbildvermarktung im Netz weiter voranbringen. Thomas Port, seit April in der Geschäftsführung für den Bereich Online Sales verantwortlich, setzt dazu auf Innovationen, den Ausbau der Reichweite und Vernetzung.  "Wir müssen den Anspruch haben, weit vorne dabei zu sein", sagte er vor Journalisten in Düsseldorf. Maßstäbe in der Bewegbildvermarktung will er mit innovativen Werbeformen setzen. Dazu gehört das Wrap, das sich großflächig über die gesamte Website legt und damit laut Port zu einer 60 bis 80 Prozent höheren Werbeerinnerung führt.

Das Unternehmen hat sich zudem entschieden, die Reichweite online nicht mehr nur durch organisches Wachstum auszubauen. Auch durch Kooperationen will Port wachsen. Dazu arbeitet Seven-One Media ab Januar 2011 mit Axel Springers Vermarkter ASMI zusammen. Inhalte aus der TV-Gruppe werden auf Welt.de und Bild.de integriert und eben auch vermarktet. Außerdem kooperiert Seven-One mit den reichweitenstarken Sites T-Online.de und der VZ-Gruppe.

Port will das Mandantengeschäft noch weiter ausbauen und kann drei weitere Neukunden vermelden: Die Live-Style-Seite Promiflash.de, Autoplenum.de, das bislang von Burda vermarktet wurde und nun von der Gruppe gekauft worden ist, sowie Putpat.de, ein Portal, auf dem die Nutzer sich personalisiertes Musikfernsehen zusammenstellen können. Putpat.de wird ab Januar 2011 von Seven-One vermarktet.  

"Wir werden die Reichweite massiv steigern", sagt Port.  Der Grund: Der Onlinevideomarkt, der sich brutto 2010 auf mehr als 64 Millionen Euro verdoppeln wird, wird dieses Wachstumstempo laut Ports Schätzung auch 2011 beibehalten. Mit einem Wachstum von über 150 Prozent liegt Seven-One aktuell über Markt. pap
Meist gelesen
stats