Seven-One Media hat bei Neukunden die Nase vorn

Mittwoch, 25. Januar 2006

Der TV-Vermarkter Seven-One Media hat seine Neukundenbilanz 2005 im Vergleich zum Vorjahr deutlich verbessert. Insgesamt setzten die Münchner 109,9 Millionen Euro brutto mit Kunden um, die mindestens zwei Jahre nicht im TV geworben haben - gegenüber 2004 ist das ein Plus von 3,1 Prozent. Der RTL-Vermarkter IP Deutschland erzielte 2005 einen Neukundenumsatz von 80,1 Millionen Euro brutto, im Vorjahr waren es noch 89,3 Millionen Euro. Insgesamt wurden nach Nielsen Media Research 2005 im TV-Werbemarkt 291 Millionen Euro brutto mit Neukunden umgesetzt. Dabei geben nach wie vor die Kunden mit kleineren Budgets den Ton an: 77 Prozent der TV-Investments von Neukunden lagen 2005 unter 250 000 Euro, 6,8 Prozent der Newcomer investieren zwischen 250 000 und 500 000 Euro, bei 5,9 Prozent lag das Budget zwischen 500 000 und einer Million Euro. 10,3 Prozent aller TV-Neulinge gaben 2005 mehr als eine Million Euro für Fernsehwerbung aus. Bei der Berichterstattung in der Printausgabe von HORIZONT (4/2006) hatte sich bei der grafischen Darstellung dieser Budgetverteilung ein Fehler eingeschlichen. he

Meist gelesen
stats