Seven-One Media baut den Verkauf komplett um

Mittwoch, 17. Juli 2002
Strukturiert um: Peter Christmann
Strukturiert um: Peter Christmann

Um integrierte Kommunikationskonzepte anbieten zu können, strukturiert der TV-Vermarkter Seven-One Media seinen Verkauf um. Künftig werden Agenturen und Kunden wieder aus einer Hand betreut. Die umstrittene Branchenstruktur entfällt. Damit will Seven-One-Geschäftsführer Peter Christmann verhindern, dass bei der Umsetzung vernetzter Kommunikationskonzepte zu viele verschiedene Verkaufsteams mitmischen.

Künftig will Seven-One individuelle Kommunikationslösungen anbieten, die den klassischen TV-Spot bei Bedarf mit Teletext, Online, Direktmarketing und Merchandising kombinieren. An Ressourcen dafür fehlt es nicht: Zu Pro Sieben Sat 1 Media gehören neben diversen Sendern auch der Lizenzspezialist Merchandising München und die Seven-One Club & Shop, in der die E-Commerce- und Direktmarketingaktivitäten der Zuschauerklubs gebündelt sind.

Auch Seven-One Interactive, derzeit noch Kirch Intermedia, soll bald zu Pro Sieben Sat 1 wechseln. "Der Markt hat uns zurückgespielt, dass integrierte Konzepte mit unserer bisherigen Verkaufsstruktur nicht umsetzbar sind, begründet Christmann seine Entscheidung. Mit der Reorganisation verabschiedet sich der Vermarkter von einem Verkaufssystem, das er jahrelang eisern gegenüber Konkurrenten und kritischen Marktstimmen verteidigt hat. Mehr dazu in der neuen Ausgabe von HORIZONT 29/2002.
Meist gelesen
stats