Sender wehren sich gegen Trittbrettfahrer bei Hybrid-TV-Angeboten

Donnerstag, 14. Oktober 2010
Marc Schröder, Geschäftsführer RTL Interactive
Marc Schröder, Geschäftsführer RTL Interactive

Die Fernsehbranche forciert die Integration von Internetanwendungen auf dem TV-Bildschirm. Senderübergreifenden Allianzen, die in Deutschland beispielsweise auf dem Hybrid-TV-Standard HBBTV und in Großbritannien auf Youview basieren, sollen dabei die Konvergenz erleichtern - ohne das angestammte Geschäftsmodell zu beschädigen. Die Ambitionen von Google, Apple und Co wiesen TV-Vertreter auf den Medientagen München in die Schranken. "Wir dürfen kein Geschäftsmodell zulassen, das Trittbrettfahrern zugute kommt", stellt Marc Schröder, Geschäftsführer RTL Interactive, unmissverständlich in Richtung der Internetkonzerne klar. Deren Ambitionen erläuterte Patrick Walker, Head of Video Partnerships EMEA Youtube, auf dem Podium. Und die laufen darauf hinaus, dass 2011 Google TV in Europa starten soll - indem das aus dem Internet gewohnte Browsen auch auf dem Fernsehen möglich gemacht wird.

Genau diese Anwendung sehen die TV-Vertreter hingegen als wenig erfolgversprechend und verweisen auf ihre Erfahrungen mit den Zuschauerinteressen. Die verlangten im Wohnzimmer keinen Zugriff auf die Weiten des Worlds Wide Web. Einfachheit bei der Nutzung sei das oberste Gebot, sagt auch Eun-Kyung Park, Geschäftsführerin Seven-One Intermedia und plädiert für "Internet light" auf dem TV-Schirm.

Die bereits bestehenden Partnerschaften zwischen Sendern und Plattformen wie Youtube sieht Carolyn Fairbarn, Strategiechefin des britischen Senders ITV, in erster Linie als Marketinginstrument, die mit Trailern funktioniert. Tiefergehende Content-Partnerschaften mit Youtube sieht sie als problematisch, da die Sendermarken auf dieser Plattform nicht ausreichend zur Geltung kämen. Bei den von TV-Sendern forcierten Gemeinschaftsprojekten stünden hingegen eben die Wahrung der Sendermarken im Vordergrund und auch die Kundendaten blieben unter Kontrolle der TV-Unternehmen. joz
Meist gelesen
stats