Sender schränken Erotikwerbung im Videotext ein

Mittwoch, 23. Januar 2008

Die von der Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) für Sexwerbung im Videotext kritisierten Privatsender wollen künftig Zeitgrenzen für erotische Inhalte einhalten. Die Sender RTL, Sat 1, Vox, RTL 2, Kabel Eins und Das Vierte werden Teletextseiten mit entsprechenden Inhalten nur noch zwischen 22 Uhr und 6 Uhr anbieten. "Ich begrüße, dass die Sender jetzt die Empfehlung ihrer Jugendschutzbeauftragten umsetzen, nachdem die KJM nachdrücklich an die Eigenverantwortung und Selbstkontrolle der Sender appelliert hat", zeigt sich der KJM-Vorsitzende Wolf-Dieter Ring zufrieden. Die Medienwächter hatten festgestellt, dass im Videotextangebot von 13 TV-Sendern auch tagsüber Werbung "mit teils stark sexualisierten Inhalten" frei zugänglich war und den Sendern mit Bußgeldern gedroht, falls in den Videotextseiten auch nach Ablauf einer Frist bis zum 24. Januar noch jugendgefährdende Inhalte zu sehen sind. dh
Meist gelesen
stats