Seitenwechsel: Christoph Hardt geht vom "Handelsblatt" zu Siemens

Dienstag, 09. Februar 2010
Christoph Hardt wechselt in die Unternehmenskommunikation
Christoph Hardt wechselt in die Unternehmenskommunikation

Das Personalkarussell beim "Handelsblatt" dreht sich weiter: Christoph Hardt, 49, bisher Leiter des Ressort Unternehmen und Märkte des Wirtschaftstitels, wechselt zu Siemens nach München. Ab dem 1. April übernimmt der Journalist beim Elektronikkonzern die weltweite Verantwortung für die interne Kommunikation und Führungskräftekommunikation. Das Handelsblatt habe bislang über seine Nachfolge noch nicht entschieden, heißt es in Düsseldorf. Dies, so teilt Chefredakteur Bernd Ziesemer mit, werde jedoch zeitnah geschehen. Der langjährige Chefredakteur Ziesemer wird das Medienunternehmen im Laufe des 2. Quartals ebenfalls verlassen. Er wird zum 1. November zur Ganske Verlagsgruppe in Hamburg wechseln - als Geschäftsführer der Kundenmagazin-Sparte Hoffmann und Campe Corporate Publishing. Sein Nachfolger beim "Handelsblatt" wird Gabor Steingart, der aktuell als Washington-Korrespondent für das Nachrichtenmagazin "Spiegel" arbeitet.  Geschäftsführer Joachim Liebler wird zudem zum 1. April 2010 Sprecher der Geschäftsführung beim "Tagesspiegel" in Berlin. np
Meist gelesen
stats