Seitenscheitel statt Zottelhaar: Axel-Springer-Vermarktungschef Peter Würtenberger is back

Dienstag, 14. Mai 2013
Springer-Vermarktungschef Peter Würtenberger hat seinen USA-Aufenthalt beendet
Springer-Vermarktungschef Peter Würtenberger hat seinen USA-Aufenthalt beendet


In dieser Woche dürfte der eine oder andere Mitarbeiter von Axel Springer, Mediaplaner und Medienjournalist eine Wette verloren haben. Denn er ist wieder da: Peter Würtenberger, der Vermarktungschef des Medienhauses. Unter anderem gemeinsam mit "Bild"-Chefredakteur Kai Diekmann war Würtenberger seit Mitte September 2012 in Springers Auftrag auf USA-Exkursion im Silicon Valley. Und nicht wenige hatten damals geunkt, dass Diekmann und Würtenberger danach nicht (auf ihre alten Posten) wiederkommen sollten oder wollten. Im Falle Diekmann hatte sich Springer sogar bemüßigt gesehen, noch vor Antritt der Ideenfindungsreise die Information zu lancieren, dass man den Vertrag des "Bild"-Chefs um weitere fünf Jahre bis 2017 verlängert habe. Diekmann, der sich dann in der Zwischenzeit zumindest im medialen Erscheinungsbild zum digitalen Edel-Nerd verwandelt hat, kehrt in zwei Wochen nach Berlin zurück. Vermarktungschef Würtenberger ist schon jetzt wieder da.

An diesem Montag war Würtenbergers erster Arbeitstag. Kein Zottelhaar, kein Bart und kein Kapuzenpulli wie Diekmann, sondern akkurater Seitenscheitel und Anzug wie eh und je. Mitarbeiterfrühstück, Kundentermine. Und abends dann der erste öffentliche Auftritt - die Eröffnungsrede als Gastgeber des traditionellen Axel-Springer-Empfangs am Vorabend der Jurytage des ADC-Festivals, das in diesem Jahr in Hamburg stattfindet.

Am Freitag noch in Flip-Flops in Palo Alto, nun in wetterfesten Schuhen im Hamburger Mairegen. Und nach acht Monaten Kalifornien zurück im deutschen Vermarktungsalltag: "In den USA ist die Stellung der Kreativagenturen gegenüber den Mediaagenturen eine stärkere", wusste Würtenberger den ADC-Kreativen im Axel-Springer-Haus zu berichten. Er hoffe, dass sich das Geschäft auch in Deutschland in diese Richtung bewegen und er sich "nicht nur mit Ihren Kollegen von den Mediaagenturen über Rabatte streiten" werde. Ein Faktor dabei sei die Crossmedialität: "Darin liegt die Zukunft unseres Business." rp

Am 12. Juni wird Peter Würtenberger ausführlich über seine Erlebnisse und Erfahrungen aus dem Silicon Valley berichten - auf dem Zeitungsgipfel 2013 in Wiesbaden, den HORIZONT gemeinsam mit The Conference Group veranstaltet.

Newsletter
Holen Sie sich täglich die neusten Nachrichten und Kreationen.
Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen und akzeptiere diese.

Meist gelesen
stats